Archiv der Kategorie: Vorträge und DIA-Shows

Ich halte viele Vorträge zur Geschichte und Gegenwart einer Vielzahl von afrikanischen Ländern, die ich zusammen mit meiner Frau erkundet habe.

Kuba – Land im Wandel

Das sozialistische Kuba – entstanden nach der Revolution 1959 – hat im Laufe seiner wechselvollen Geschichte kritische Situationen überstanden. Fidel Castro führte das Land nach den Anschlägen, Mordversuchen und der vieljährigen Wirtschaftsblockade durch die USA von Etappe zu Etappe. Das Ziel, den Sozialismus in Kuba aufzubauen und zu vollenden, zerschlug sich mit der politischen Wende in Europa und der Sowjetunion. Das Land befindet sich heute in einer politischen und ökonomischen Zwitterstellung. Die sozialistischen Eigentumsverhältnisse werden durch eine Öffnung zum kapitalistischen Liberalismus aufgeweicht. Der US-amerikanische Boykott konnte durch die Erdöllieferungen aus Venezuela nicht paralysiert werden. Daran änderte auch die allmähliche Wiederannäherung an die USA unter Obama nichts. Weiterlesen

Ruanda, Uganda und die DR Kongo – 3 Länder im Fokus

Vor 23 Jahren erschütterte ein Genozid Afrika und die Welt. In dem kleinen Land Ruanda (nur eineinhalbmal so groß wie Sachsen) vollzog sich ein Massenmord. Abertausende Menschen flohen ins benachbarte Zaire. Die Flüsse und die ruandische Erde färbten sich rot vom Blut der Erschossenen oder von Macheten Zerstückelten. In 100 Tagen, vom 7. April bis Mitte Juli 1994, starben eine Million Menschen, vorwiegend Tutsi und moderate Hutu, einen grausamen Tod. Die UNO sah zu, der amerikanische Präsident Bill Clinton scheute sich, von einem Völkermord zu sprechen.

Heute ist Ruanda ein prosperierendes Land. Weiterlesen

Abenteuer Tansania

Tansania ist fast drei Mal so groß wie Deutschland und hat 40 Millionen Einwohner. Die geringe Bevölkerungszahl ermöglichte die Anlage riesiger Nationalparks, in denen sich Elefanten, Löwen, Gnus und andere Tiere in unendlicher Vielfalt tummeln.

Der Foto-Vortrag entstand während einer 6000-Kilometer-Reise im Jahr 2009 vom Süden des Landes bis zum Kilimanjaro. Weiterlesen