Unterwegs in Afrika … im Museum Riesa

Am 7. Juli wurde im Stadtmuseum Riesa die beliebte Reihe „Kaffeeklatsch“ mit dem Thema „Ein Riesaer unterwegs in Afrika“ fortgesetzt. Zu Gast ist der Afrikareisende Rainer Grajek, der seit 1981 den schwarzen Kontinent durchquert und dabei bisher 17 Länder besucht hat.

In einigen hat er jahrelang gelebt und gearbeitet und Aufbauarbeit im Bildungssektor geleistet. Rainer Grajek wird einige der besuchten Staaten vorstellen und seine Eindrücke und Erlebnisse mit interessanten Fotos und traditioneller Musik untermalen. Er berichtet unter anderem von Begegnungen in der Sahara und in der Namibischen Wüste, erzählt von den Tradtionen der Bantu-Stämme, der Schönheit afrikanischer Landschaften und der dort lebenden Menschen, zeigt die Faszination tropischer Inselparadiese.

Rainer Grajek wurde mit seinem vor zwei Jahren erschienenen Buch über Mosambik („Berichte aus dem Morgengrauen“) bekannt, das auch in Brasilien, Frankreich und Portugal sowie an deutschen Universitäten besondere Beachtung fand.

In bewährter Weise stellte „Kaffeeklatsch„-Moderator Lothar Gläsel seine Fragen und führte durch das Programm.