Vortrag, Lesung und DIA-Show

Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung meines Buches „Berichte aus dem Morgengrauen. Als Entwicklungshelfer der DDR in Mosambik“ veranstalte ich Lesungen. Diese sind verbunden mit Bildern, Musik und historischen Zeugnissen aus Mosambik.

umschlag-berichte aus dem morgengrauenBemerkenswert und hochgradig interessant ist, dass das Buch bezüglich der Entwicklung Mosambiks als historisches Dokument zu werten ist. Dazu kommt, dass über die Entwicklungshilfe eines Staates, der nicht mehr existiert, berichtet wird.

Darüber hinaus wird die Situation in diesem fast vergessenen Land aus der Sicht des Jahres 2005 beleuchtet und auf die gravierenden Veränderungen und Wandlungen als Ergebnis der fortschreitenden Globalisierung im südlichen Afrika Bezug genommen.

Die Lesungen werden von mir individuell auf das Publikums bzw. die zu erwartende Zielgruppe zusammengestellt.

Mögliche thematische Schwerpunkte sind:

  • Die Geschichte Mosambiks von der Kolonialzeit bis zur Befreiung
  • Mosambik heute – eines der ärmste Länder der Welt im Zeichen der Globalisierung
  • Schule und Bildungssystem in Mosambik
  • Alltag in Mosambik
  • Die Entwicklung der Frelimo
  • Der nichterklärte Krieg der Bandidos Armados
  • Lebensweisen: Polygamie und Lobolo

Ich veranstalte auch pädagogisch-didaktisch aufbereitete Lesungen und Vorträge als Ergänzung zum Unterricht für alle Schulformen und Klassenstufen an. Bei Interesse können Sie sich gern an mich wenden.

Mögliche Themen sind:

  • Die Geschichte des südlichen Afrikas
  • Mosambik seit der Erringung der Unabhängigkeit
  • Die Arbeit als Entwicklungshelfers im Bildungswesen eines afrikanischen Landes
  • Afrika aktuell: Entwicklungen und Probleme
  • Geschichte Angolas
  • speziell für die Grundschule: Schule und Leben im Süden Afrikas