Westafrika in Geschichte und Gegenwart: Eine Reise durch Ghana, Togo und Benin

Das Goldland Ghana und die Voodoo-Länder Togo und Benin präsentieren sich in Rainer Grajeks Reisebericht mit Zeugnissen ihrer Geschichte, die vor allem durch den Sklavenhandel geprägt war.

Der Vortrag zeigt aber auch das heutige pulsierende Leben in den westafrikanischen Großstädten und die kulturellen Zeugnisse der Ethnien in diesen Vielvölkerstaaten. Der Fetisch-Markt in Lomé und die einmaligen Bauten des Somba-Volkes in Benin werden gezeigt. Die gewaltigen Forts an den Küsten des Golfes von Guinea sind Beispiele der kolonialen Vergangenheit.

Der Vortrag gibt einen bildgewaltigen Einblick in das Leben der Menschen in den traditionellen Tatas und zeigt Stätten des Voodoo-Kultes mit den entsprechenden Göttern. In den heiligen Wäldern des Südens und Nordens fanden Begegnungen mit den von den Menschen verehrten Affen statt. Das Leben auf dem Wasser im größten Stelzendorf Westafrikas lässt ebenso erstaunen wie das auf dem gigantischen Markt von Kumasi in Ghana.

ghana togo benin vortrag